RE076 Geschmack hat seinen Preis.


Das wichtigste erstmal zu erst, uns geht es gut und wir hoffen euch auch.

In dieser Stunde der Glückseligkeit reden wir wieder über herrschende Pandemie. In Deutschland gehen die Infektionszahlen zurück – mal von meiner direkten Nachbarschaft abgesehen, wo ein massiver Ausbruch bei einem Tierkadaververwerter für einen R-Wert von über 1.4 sorgt. Die Konsequenzen sind noch nicht abzusehen. Wollen wir mal hoffen die zwei Wochen geschlossene Filiale sorgen für ein Umdenken bei den Verantwortlichen. Was soll man sonst machen… VERDAMMTESCHEI*E Ich finde keine Zynikersmily. F**K!!!

Sorry, das muss ich mal los werden. Mal gespannt ob es durch den Zensor geht.

Passt auf euch und eure Lieben auf,

euer Jens.

7 Gedanken zu „RE076 Geschmack hat seinen Preis.

  1. Erste Kritik! Jeder redet sich mittlerweile auf Corona aus. Aber dass ihr eine Aufnahme vom 18.6.2020 gute 4 Wochen später erst online stellt… Das war schonmal besser!!!

    Da hab ich noch nicht mal angefangen zu hören was ihr so in der Homeoffice Zeit treibt und ich frage mich, wie lange man das vor sich her schieben kann so einen Podcast online zu stellen. Da hat man ständig 4 Wochen Versatz auf alles was jetzt hört. Dann solltet ihr es Retro Talk nennen ^^

    Mal ungelogen: Ich hab meinen Rechner kaputtoptimiert und musste neu installieren… dann muss man meist seine gekaufte Software neu Aktivieren. Ein Delay in der Corona Zeit im Software Support von etwa 3-4 Tagen lasse ich mir gefallen aber eine Namhafte Firma wie iZotope hat es geschafft mich 4 Wochen schmoren zu lassen und kommen dann mit Corona als Ausrede. Die haben ganz andere Probleme und einen beschissenen Backend-Aktivierungs-Slot-Freischalt-nur-über-den-Support-Mechnismus und auch noch einen Verweis dass ihre Mail im Spam Ordner landen könnten…Und dann nehmen sie nichmal den Verbesserungsvorschlag ernst. lieber saufen die im Ticketsystem ab und vertrösten ihre Kunden mit “Sorry aber issja Corona draussen” !drölf!

    Als ob das jetzt im Homeoffice so viel anders ist, sein Arbeitspensum zu schaffen im Online Zeitalter, als wenn man in einem Muffigen Büro hockt und mehr Zeit mit Frotzeleien mit den verfickten Kollegen vertrödelt.

    Diesen Text verfasse ich bei Zeitstempel 0:40 ^^

  2. Corona fing aber auch schon 2019 an… wurde aber erst 2020 Nachrichtenwirksam weil dann doch nicht nur 3 Chinesen dran gestorben sind. Ich bin also für Jahr 1 als Zählung… Ihr könnt ja für die Comunity eine Abstimmung hier einpflegen ^^

    Corona war für mich eher gut zum Sparen bzw war mehr Geld für andere Dinge übrig, als dass es für mich teurer wäre. Eine Tankfüllung reicht locker über den Monat inkl. Heimatbesuche. Einzig körperliche Bewegung ist selbst trotz Heimtraining doch nicht so viel was mein Körper ja gnadenlos für die Speicherung für den Krieg ausnutzt. Bikinifigur iss dieses Jahr nicht!

    Blumis Produkttipps für euch LinksuntenGeräte Leute ^^

    Brotschneidemaschine: https://www.amazon.de/Fiskars-Brotmesser-Modernes-Design-Gesamtl%C3%A4nge/dp/B0075D8IWC
    oder
    https://www.amazon.de/Wasa-Kn%C3%A4ckebrot-Roggen-d%C3%BCnn-Familienpackung/dp/B003SE7JIG

    übrigens FunFact: Linksunten Kaffeemaschinen haben den selben Wartungsrythmus wie die Günstigen DeLonghi die unter 300€ liegen und der Kaffee wird mit den Maschinen ähnlich gut (kommt wirklich je nach Geschmack auf den Kaffee an den man kauft)… und wenn du Wert auf Milchaufschäumer legst schmeckt der Kaffee besonders… wenn du vergisst die Milch mal zu kontrollieren die sich dann 4 Wochen ungekühlt im Milchbehälter befindet ^^
    Und limitierte Geräte da kosten die Ersatzeile besonders. Wichtiger find ich bei Kaffeemaschinen dass dort ein Wasserfilter drin ist. Das sag ich jetzt nach knapp 15 Jahren Krups Orchestro ohne Wasserfilter (davon 5 Jahren in Pasing Wasserhärte 3-4) und knapp 3 Jahren mit einer Delonghi MagnificaS mit Wasserfilter. Die kann von Kurzem Expresso bis Pott Kaffee mit Milchschaum alles ohne Mikrofeinwagengefummel und Kaffeeklopfer ^^

    Was ich nicht verstehe: Ihr seid doch Entwickler – habt ihr nicht in euren Firmen so einen Postkasten für Verbesserungsvorschläge? Ihr könnt doch mal Vorschlagen und Konzipieren was so eine Digitale Urlaubsplanung und Zeiterfassung usw “Intern” Entwickelt auf Opensource oder ähnliches…oder teuer Lizensiert von Atlassian oder so ^^. Dann kann doch irgendein BWLer in der Firma damit mal ein Angebot bei SAP anfordern und ihr könnt euch nen Gehaltszuschuss aufs Konto klatschen. Schmeinjanur ^^

    https://shizoworld.de/2019/12/das-dreckige-geschaeft-mit-retro-minikonsolen/

    Nintendo Switch kann an TV aber ein NDS 3DS kann man nicht an TV anschließen. Dafür kann ein NDSi/3DS als Retro Konsole gut getweakt werden.
    NSwitch ist noch zu neu – kommt von Nintendo neue Firmware laufen die Homebrewsachen nicht. Nintendo ist einfach nicht daran interessiert dass du auf der Switch Atari oder C64 Games spielen willst.

    • Ja naja. 2019 ist technisch korrekt, aber eben am 29.12.
      Da war ja nicht mehr viel, was 2019 noch ging.

      Dass Corona sich gut eignet, um zu sparen, stimmt durchaus. Ich für meinen Teil komme im Home Office aber auch immer auf so Gedanken und dann schlägt das Gear Acquisition Syndrome (GAS) zu und auf einmal ist das dann alles teurer als ohne Corona.
      Lustigerweise geht es mir mit Tankfüllungen genau wie Dir: Ich tanke auch im Schnitt einmal im Monat.

      Mit Deinen Brot-Produkt-Vorschlägen läufst Du bei mir ins Leere: Ich habe ein Brotmesser – und zwar mit Holzgriff! War eine lange Suche, aber ich will da ein klassisches Brotmesser, wie ich das aus meiner Kindheit kenne. Und zwar mit Holzgriff, weil sich Metallgriffe für mich unschön anfühlen. Und moderne Klingenmaterialien wie Porzellan will ich auch in einem Kinderhaushalt erstmal nicht wissen. Dafür fallen Dinge zu oft auf den Steinboden.

      Lass uns noch kurz über Espressomaschinen und Milchschäumer reden: Der Grund mit dem Milchbehälter, den Du ansprichst, ist für mich sowieso ein K.O.-Kriterium für deren Nutzung. In meiner alten Uni-Arbeitsgruppe hatten wir über Monate eine Gruppe von Studenten, die unseren Kaffeevollautomat Samstags (!) immer auseinandergenommen und gereinigt haben (freiwillig, das hatte nichts mit der erwarteten Note auf die Abschlussarbeit zu tun!). Was die dort allein nach einer Woche Nutzung immer rausholten an Milchrückständen und -fäden hat mir die Freude an so etwas schon früh genommen. Bei uns am LRZ haben wir zwar auch Vollautomaten in den Kaffeeküchen, aber wohlweißlich wird die Einheit zum Milchaufschäumen nicht genutzt – dafür gibt es dann gesonderte Milchaufschäumer nebendran, die alle, die diese benutzen, auch im Anschluss wieder ausspülen.
      Ich habe mir abgewöhnt, Milch aufzuschäumen im Büro.
      Zu Hause mache ich das ein, zweimal am Tag, aber bei den Espressomaschinen hast Du ja eine Heißluftlanze, die Milch mit Wasserdampf aufschäumt: Hier läuft keine Milch durch die Maschine, entsprechend unproblematischer ist die Reinigung solcher Systeme.
      Wasserfilter ist kritisch, stimmt. Ich bin dazu übergegangen (und das finde ich eine sehr negative Entwicklung), für die Espressomaschine abgepacktes Wasser zu verwenden und kein Leitungswasser. Das Wasser hier in München ist unglaublich hart und der Espressomaschinenladen, bei dem ich mich habe beraten lassen meinte, dass ein einfacher Wasserfilter beim hiesigen Wasser einfach nicht genug herausfiltert.

      Und ja, klar gibt es (zumindest bei uns) intern Bestrebungen, Dinge weiter zu digitalisieren. Es gibt aber so viele Befindlichkeiten zu berücksichtigen, die ich auch gar nicht alle überblicken kann.
      Und so ist es ja immer wieder eine erstaunliche Geschichte, die oft ein Kopfschütteln samt Lachen hervorruft.

      Soweit und alles Gute,
      Niels

      • Niels extra für dich ein Linksunten Modell was dir bei der Messersuche helfen könnte

        https://www.amazon.de/1yess-Messerhalter-K%C3%BCchenmesser-Rack-St%C3%A4nder-Multifunktions/dp/B0885S26RX

        ^^

        Beim Kaffee bin ich auch unglaublich forciert. Was mich halt zu einem “minimalistischen” Vollautomaten mit Milch-Aufschäum-Lanze mittlerer Preisklasse treibt. Die Technik bleibt im Grunde immer die Gleiche aber einige Geräte sind komplett Baugleich (z.B. Krups & Jura) nur die Ersatzteile unterscheiden sich vom Preis / Marke. Auch die Wartbarkeit der Geräte ist besser geworden. Die Krupps konnte man nur mit einem Spezialschlüssel oder grobmotorisch mit einer Kombizange öffnen. Bei der jetzigen DeLongi muss man für eine Reinigung nur ne Klappe an der Seite aufmachen und bekommt Brühgruppe raus und an alle ecken zu reinigen halbwegs leicht ran. Einzig wenn wirklich Heizelement oder Mahleinheit eine Überholung brauchen muss man Schrauben.

        Was mich aus Ökonomisch-Ökologisch-Biologischer Sicht etwas an deiner Maschine stört ist das du eben extra Wasser dafür kaufst. Das ist wie bei den Kapselautomaten wo du Kapseln kaufst und die dann als Müll hast. Hätte die Maschine einen Wasserfilter den du 2x im Jahr wechselst wäre das vielleicht etwas durchdachter. Das gibt für jeden Einkauf im Bioladen jetzt 5 negative Karmapunkte im Kaffespezialwasserladen! Du Zahlst also für die Maschine und nochmal fürs Spezielle Wasser. Wasserfilter Granulat gibt es auch zu kaufen damit kann man die Wasserfilter auch problemlos Refreschen. Du könntest das auch mit einem Brittafilter lösen und müsstest kein Spezialwasser aus dem Spezialgeschäft für den Spezialpreis kaufen.

        https://www.amazon.de/BRITA-Wasserfilter-Marella-MAXTRA-Filterkartuschen/dp/B01N9BU0XE/

        Ich kenn das Wasser in Minga der Krupps hatte nämlich keinen Wasserfilter und war alle 3 Wochen am meckern dass er entkalkt werden will ^^

        Außerdem ist etwas Mineralisierung im Wasser auch gut für das Kaffeearoma. Wenn du demineralisiertes Wasser aus dem Baumarkt trinkst wird das selbst eisgekühlt Scheisse schmecken.

        Aber ich beglückwünsche dich dennoch zur Entscheidung einer guten Kaffeemaschine. Allerdings wie du schon selbst gesagt hast. Siebträger sind was Unterschiedliche Kaffees angeht sehr bastelig. Im Vollautomat wird auch nicht jeder (100% Arabica) Kaffee als kleiner Espresso oder Pot Kaffee gut. Da hab ich mich für den handgestreichelten Fairtrade Bio Kowi Luwak Kaffee von JA! aus dem REWE jetzt eingependelt denn der ist von Charge zu Charge gleich gut und kostet nur 8€ das Kilo ^^

        Bialetti ist ja unter den Alu-Espresso Kannen auch der Maserati (preislich) aber eben dieses Camping Feeling sollte man ab einem gewissen Lebensabschnitt einfach mal sausen lassen [S] ^^

        Ach Leute ihr fehlt mir so seit G-Plus dicht ist….

    • Achso wieder was vergessen

      Wenn du dich für einen NDSi oder 3DS entscheidest kann ich dich mit einer ACE3DS “Bescheissercard” supporten.

      da geht eine SD-Card bis zu 64GB (Fat32 formatiert) rein das reicht für unheimlich viele ROMs von Atari 2600, DOS (Mad TV und Monkey Island läuft ^^), C64, Gamboy / color, (GBA geht beschissen) und eben NDS. Ebenfalls ist ein Medienplayer integriert für Hörbücher (MP3) und Videos (muss in einem speziellen Format konvertiert werden – geht unter Windows – weis nicht ob der Converter für MAC geht)

      Die NDS / 3DS Konsole geht aber nicht an einen TV

  3. …und ihr habt nicht ein Wort darüber verloren dass Apple jetzt auf ARM zwitscht ^^ …ich fühle mich komplett überinformiert wenn ich mehr weis als in eurem Podcast besprochen wird ^^

Schreibe einen Kommentar zu Daniel Blum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.