RE049 Taxidelphin


Wieder zu zweit reden uns Jens und ich durch unser neues Sendungsformat: Wir bleiben wieder an der Zweistundenmarke (diesmal knapp darüber). Wir haben am 13. Mai aufgenommen, dem für mich ersten Muttertag, an dem ich keine Mutter ersten oder zweiten Grades mehr habe.

Im Rahmen der Sendung reden wir über Lebensmittel(versand) und Einzelhandel: Jens bei war erst bei einem Rum-Tasting, dann bei einem Brettspielabend, ich dafür am Ammersee. Anschließend reden wir über IT: Wie man die Festplatte/SSD eines MacBook Pro tauscht und welche Gedanken wir uns bezüglich Monitoren machen, wenn wir uns gerade jetzt einen kaufen wollen würden. Ich gehe schwanger mit dem Gedanken, mein Let’s Play wieder zu beleben und habe Jens nach seiner Meinung gefragt. Leider. Ernüchternd. Darüber kommen wir aber auf YouTube zu sprechen und schließen unseren Themenkomplex mit einem kurzen Bericht aus dem Land der Webbrowser.

Jens’ innigster Wunsch war, das Wort “Datenschutz-Grundverordnung” einmal zu erwähnen. Doch keine Angst, wir haben die Folge rechtzeitig beendet.

MuttertagHausflohmarktWikipedia-Artikel des TagesRum Johann Wolfgang von GoetheFaustHermann HesseDer SteppenwolfDemianH. G. WellsThe Time Machine… Jahr 2022 … die die überleben wollenThe BeatlesSgt. Pepper’s Lonely Hearts Club BandBattlestar GalacticaAmmerseeBienenstockRennradCyclocross/Gravel-BikesmacOS Recovery ModeiFixitTorxMacBook Pro mit normaler m.2 SSD aufrüsten – BildschirmauflösungenApple Retina-Auflösungen – Apple Cinema DisplayExpeditCanon Lide 220* – Eizo EV2785* – Let’s PlayNo Man’s SkyNo Man’s Sky PlaylistGrand Theft Auto VFallout 4Thimbleweed ParkKerbal Space ProgramFar Cry 5GronkhGod of WarPietSmietFlying UweDnerJP PerformanceJean Pierre KraemerWebbrowseruMatrixuBlock OriginWebGLApple SafariMozilla FirefoxGoogle ChromeChromiumMicrosoft EdgeEU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Bei mit * gekennzeichneten handelt es sich nach wie vor um sogenannte Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr über die von uns angegebenen Links Produkte bestellt. Für euch werden die Produkte nicht teurer und ihr unterstützt uns bei diesem Podcast. Dafür möchten wir uns im Voraus bedanken.

RE012 Barfuß im Katzenkotzeberg


Wir hatten Montag Morgen. Ihr habt Donnerstag nachmittag. Ich falle noch beinahe vom Rad, was nur zu Teilen an der Nichtbelastbarkeit meines Armes liegt. Dass diese Sendung nicht so lang geworden ist, lag an meinem allgemeinen Gesundheitszustand. Von nun an gehts bergauf!

Wir haben über das Foundation Update für No Man’s Sky gesprochen, über Mikrofone und Headsets und natürlich wieder über meine neuesten Gedanken zum Thema NAS und Ad-Blocker (we told you). Wir scheitern bei der Aussprache von Steganographie. Falls ihr noch gute Vorsätze für 2017 braucht: Macht die Probleme der Welt zu euren!

Apropos: Wo ihr uns zwischen den Jahren findet und mit uns Mate trinken könnt, hört ihr am Ende.

PhysiotherapieSchmerztherapieRollentrainer – Røde Procaster – CarsharingAutosuggestion – Wolfgangs Kommentar bzgl. KaffeeKaffee-Goldfilter* – EspressomaschineKaffeeseminarLet’s Play: No Man’s Sky/100. FolgeFoundation Update – MinecraftNo Man’s Sky Community Hub auf SteamRøde Procaster Mikrofon* – Røde Mikrofonhalterung* – Røde Gelenkarmstativ* – Beyerdynamic DT-297-PV HeadsetReaperUltraschallFocusrite Scarlett 18i8 USB-Audio Interface* – Network Attached StorageSynologySynology DS 916+ (8 GB)* – Ad-BlockerGhosteryAngriff via WerbenetzwerkSteganographie – Vortrag auf der re:publica 2016: Thorsten Schröder & Frank Rieger: Ad-Wars, in dem es auch um die Gefahren und Angriffsmöglichkeiten durch Werbenetzwerke geht – ClickbaitingYoutube-Monetarisierung von VideosPatreonSteffi hat Hunger, bitte abonniert meinen Youtube-Kanal – Das Thema Datensparsamkeit hatten wir schon in Folge 1123 – Nichts is so wie es scheintIlluminaten – cum hoc ergo propter hocAuflistung falscher KorrelationenScheinkorrelationenLottoHomöopathie33C3 – Trumps Tweet.

* Bei mit einem Stern markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Beim Kauf dieses Produkts über unseren Link bekommen wir eine kleine Provision und ihr unterstützt unser Projekt damit, ohne dass es euch mehr kostet. Vielen Dank dafür.

 

Denkt dran, Jens auf seinen noch nicht veröffentlichen englischsprachigen Podcast anzusprechen.

Wir freuen uns über Feedback entweder auf dieser Webseite oder in Form von Bewertungen auf iTunes.