RE059 Rücklicht mit eingebautem Radweg


Jens (der andere) und ich haben uns am Vorabend des Feiertrags zusammengefunden, um abseits der anderen ein wenig über (Computer)Technik und Fahrräder zu sprechen. Ausnutzen, dass uns niemand von denen hineingrätscht, nannte das einer von uns.

Auf die beliebte Rubrik “Datenfreiheit der Woche” müsst ihr leider verzichten, da Jens d. Ä. nicht dabei war. Wir hätten einige Themen gehabt, aber die kommen eben in zwei Wochen.

Dafür diese Woche: Eine Reise ins Erzgebirge, “Nutzt die Cloud, haben sie gesagt. Es wird alles besser, haben sie gesagt. (Friseur-Edition)” und “zuverlässiges Airplay mit Raspberry-Pi-Devices”. Danach reden wir kurz über Programmieren: Die Untiefen von C++ und den grafischen Git-Client Sublime Merge. Ich erzähle, dass ich meinen T-Mobile-Vertrag verlängert habe und warum ich jetzt sehr glücklich bin und noch kein macOS Mojave benutze – aber einen Vibrationswecker suche! (Empfehlungen? Kommentar!)
Den letzten großen Block im Bereich Computer und Technik bietet ein Überblick über “datenschutzgerechtes Surfen” und wie wir das machen: Welchen Browser nutzen wir, welche Plugins. Und welche Erfahrung wir damit gemacht haben.

Abschließend – in der zweiten Hälfte – reden wir über Gedanken zum Fahrradkauf, da ich ein neues Daily Bike suche. Ich war mir vor der Sendung sicher, dass meine Entscheidung schon gefallen ist. Nachher war ich nicht mehr so sicher – so ist das ja immer, wenn man mit anderen darüber redet.
Da es mittlerweile später wieder hell und früher wieder dunkel wird, reden wir ganz am Ende über: Licht.

Friseur SperlHiFiBerry Shieldsshairport-syncNiels’ GitHub-ProjektC++Sublime TextSublime MergemacOS MojaveRest in PixelsEric Steinhart: Survival as a Digital GhostBetter BlockeruMatrixuBlock OriginPrivacy BadgerElectonic Frontier Foundation (EFF)Focus MaresSupernova Airstream 2 und Tail Light 2Lezyne Strip DriveLezyne Strip Drive ProLezyne Laser Drive Niels’ Foto auf Instagram (feat. eingebauter Radweg!).

Alles Liebe und bis bald.

RE012 Barfuß im Katzenkotzeberg


Wir hatten Montag Morgen. Ihr habt Donnerstag nachmittag. Ich falle noch beinahe vom Rad, was nur zu Teilen an der Nichtbelastbarkeit meines Armes liegt. Dass diese Sendung nicht so lang geworden ist, lag an meinem allgemeinen Gesundheitszustand. Von nun an gehts bergauf!

Wir haben über das Foundation Update für No Man’s Sky gesprochen, über Mikrofone und Headsets und natürlich wieder über meine neuesten Gedanken zum Thema NAS und Ad-Blocker (we told you). Wir scheitern bei der Aussprache von Steganographie. Falls ihr noch gute Vorsätze für 2017 braucht: Macht die Probleme der Welt zu euren!

Apropos: Wo ihr uns zwischen den Jahren findet und mit uns Mate trinken könnt, hört ihr am Ende.

PhysiotherapieSchmerztherapieRollentrainer – Røde Procaster – CarsharingAutosuggestion – Wolfgangs Kommentar bzgl. KaffeeKaffee-Goldfilter* – EspressomaschineKaffeeseminarLet’s Play: No Man’s Sky/100. FolgeFoundation Update – MinecraftNo Man’s Sky Community Hub auf SteamRøde Procaster Mikrofon* – Røde Mikrofonhalterung* – Røde Gelenkarmstativ* – Beyerdynamic DT-297-PV HeadsetReaperUltraschallFocusrite Scarlett 18i8 USB-Audio Interface* – Network Attached StorageSynologySynology DS 916+ (8 GB)* – Ad-BlockerGhosteryAngriff via WerbenetzwerkSteganographie – Vortrag auf der re:publica 2016: Thorsten Schröder & Frank Rieger: Ad-Wars, in dem es auch um die Gefahren und Angriffsmöglichkeiten durch Werbenetzwerke geht – ClickbaitingYoutube-Monetarisierung von VideosPatreonSteffi hat Hunger, bitte abonniert meinen Youtube-Kanal – Das Thema Datensparsamkeit hatten wir schon in Folge 1123 – Nichts is so wie es scheintIlluminaten – cum hoc ergo propter hocAuflistung falscher KorrelationenScheinkorrelationenLottoHomöopathie33C3 – Trumps Tweet.

* Bei mit einem Stern markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Beim Kauf dieses Produkts über unseren Link bekommen wir eine kleine Provision und ihr unterstützt unser Projekt damit, ohne dass es euch mehr kostet. Vielen Dank dafür.

 

Denkt dran, Jens auf seinen noch nicht veröffentlichen englischsprachigen Podcast anzusprechen.

Wir freuen uns über Feedback entweder auf dieser Webseite oder in Form von Bewertungen auf iTunes.