RE074 Tote leben länger


Wir sind wieder da mit der letzten Folge vor der Sommerpause! Niels lässt seinen Retrogefühlen freien Lauf und fährt sechs Wochen in den Urlaub.

Jens erzählt vom Wassereinbruch in seinem Bad und vom Motorproblem seines Autos, das interessante Langzeitfolgen nach sich ziehen könnte. Und zu einer Diskussion über Fahrräder und was andere nicht für solche halten. Wir reden über Investments (Bitcoins!), die Mondlandung und die Datenfreiheiten der Woche: Aller guten Dinge sind vier!

UnwetterKühlwasserZylinderkopfdichtungSteuerketteBausparvertragTrocknerBahnCard 50E-Bike: Pedelec/S-PedelecMokickRiese und MüllerAnhängerkupplungWohnwagenDeutsches Zentrum für Luft- und RaumfahrtGemüse aus FleischAmmerseeGalileoInternationale RaumstationBitcoinLedgerTrezorLibraJohn McAfeeExchange Traded FundMondlandungDatenfreiheit der Woche: Bulgarische Steuerbehörde NAPDatenfreiheit der Woche: Freenet-Tochter VitradoDatenfreiheit der Woche: LiveJournalDatenfreiheit der Woche: FSB.

Bei mit * gekennzeichneten handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr über die von uns angegebenen Links Produkte bestellt. Für euch werden die Produkte nicht teurer und ihr unterstützt uns damit.
Dafür möchten wir uns im Voraus bedanken.

RE072 pretty unsmart


Termintechnisch haben wir die Aufnahme wieder fünf Tage vor Veröffentlichung machen müssen, brandaktuelle Themen wie der Rücktritt von Donald Trump oder das Zusammenbrechen der Großen Koalition müssen daher unbehandelt bleiben.

Während mein Terminkalender platzt, haben wir einhundert kurze Minuten telefoniert. Jens bringt sich für eine Neuauflage eines beliebten Shooters in Position, den ich dann wegen Grafikkartendowngrade nicht mehr spielen kann. Oder wegen Stromausfalls. Der Blackout in Südamerika mahnt uns, dass die Infrastrukturapokalypse vor der Tür steht.

In der beliebten Rubrik “Datenfreiheit der Woche” geht es heute um Raumfahrt. Wir geben einen Ausblick, dass in Zukunft einiges mehr zu erwarten sein wird, wissen aber nicht, wie wir unsere Daten auf alten Festplatten ordentlich löschen. So muss ich weiter Messie bleiben, weil mir der Mut fehlt, Thermit zu entzünden. Andere können das besser.

PyrolyseFronleichnamCucurucuHavanna8UnityKinematikUnitiy-Tutorial: Programmieren Startencnetz*Richtiges* C-Netz (Mobilfunk)ldjamVoxelComancheSecond LifeFreakshow: Pimp My Mac – Nvidia GTX 1080 TiSapphire Pulse Radeon RX 580* – macOS CatalinaPatcher für offiziell nicht mehr unterstützte HardwareHackintoshListe von macOS Catalina unterstützter MacsSanta Catalina IslandMarc Elsberg: Blackout* – StuxnetSecurity by ObscurityNetzfrequenzMercosuragrarheute: Steht Mercosur-Abkommen kurz vor dem Abschluss?NASA gibt unfreiwillig 500 MB (!) an Daten freiRaspberry PiSmart HomePCBBody-Mass-IndexInnenminister wollen Daten aus dem Smart HomeGardena Smart Garden AusfallKnowledge brings fear: Festplatten schmelzenThermitebay-OnlineshopFactory Reset einer Smart Bulb von GE.

Bei mit * gekennzeichneten handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr über die von uns angegebenen Links Produkte bestellt. Für euch werden die Produkte nicht teurer und ihr unterstützt uns damit.
Dafür möchten wir uns im Voraus bedanken.

RE071 Superzelle


Diesmal haben wir es knapp über zwei Stunden geschafft. Wir reden über unsere Befindlichkeiten, Gewitter, Hagel und Superzellen. Niels hat seinen … ich meine einen Geburtstag bei McDonalds gefeiert. Leider bin ich nicht dazu gekommen, dass ich meinen 30igsten Geburtstag eigentlich bei Mc Donalds feiern wollte aber das wurde nichts.
Auf alle Fälle hat es Niels wieder aus seiner kleine Wohnung getrieben und in das schöne Zillertal getrieben und ich habe mich das erste mal auf eine Maker Fair getraut. Ich muss sagen, das war sehr interessant und spannend. Wir lernen das mit der Rufnummer 115 man zu einer Behörde verbunden wird – via WLAN Ruf kommt man dann in Köln raus. Gut wenn man was mit einer Behörde in Köln zu regeln hat, weniger gut wenn man was mit einer Behörde in München regeln muss.

Niels erkennt das Auto nicht umsonst mit Au anfängt und seine Investition eines Steuergerätauslese. und -programmiergerät (Das ist der Fachausdruck!!!!11elf) macht sich bezahlt – quasi. Abschliessen reden wir über die neue Apple Computer und das ein Monitor Ständer für 1000 Euro bestimmt ein Schnäppchen sein muss, auch wenn keiner von das versteht. Kein Wunder das alle Browser Hersteller mit ihren Browsern Geld verdienen müssen, wenn die sich solche Hardware leisten wollen.

Die Episode runden wir nicht mit einer Datenfreiheit ab, sondern mit zwei. Welche? Dann müsst ihr euch schon die Episode anhören 🙂

Mittelalter SpektakelSuperzelleGewitterFaradayscher KäfigWLAN TelefonieMcDonaldsBig Vegan TSBeyond Meat bei LidlUnamiZillertalKraxeAchenseeOberpfalzKirchenthumbachBlechmühle (facebook)Lederhosen ExpressMaker Fair OWLMaker Fair Heise BerichtRitter RostPeppa WutzPAW PatrolFeuerwehrmann SamBob der Zug (YouTube) – Motorkontrollleuchte – AWEeyeD3Webkit UMatrix (Firefox)UMatrix (Chrome)w3mOffline Update (heise)

Bei mit * gekennzeichneten handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr über die von uns angegebenen Links Produkte bestellt. Für euch werden die Produkte nicht teurer und ihr unterstützt uns damit.
Dafür möchten wir uns im Voraus bedanken.

RE068 Das Internet kommt


Endlich wieder eine Folge vom Parkplatz, auch wenn Jens bereits umgezogen ist. Aber der Firmenparkplatz ist nah und der eigene Internetzugang fern. Aber das Internet kommt!

Wenn einer eine Reise tut … und so erzähle ich von der Fahrt nach Hessen und was in Hessen passierte. Jens streift eine alte Geschichte aus Marburg, die nicht Teil dieses Podcasts wird (“Was in Marburg passiert bleibt in Marburg!”), ich erzählte vom Landleben und warum wir sehr früh wieder in die Stadt zurückkehrten. Mit einem neuen Telefon. In das zukünftig papierlose Büro.

Ich nutze die Kürze der Zeit, um Jens nach seinen Gefühlen zu fragen. Und bin irritiert. Und ich habe ihn lieb. <3

Die Datenfreiheiten der Woche sind heute gesponsert von Facebook/Instagram (erneut) und Citycomp. Genauso erwähnenswert ist die Kompromittierung von Daten des Docker Hubs, auf dessen Funktion wir kurz eingehen.
Man müsste mal, man müsste mal. Aber dann würde halb Digitalien weinen. Javascript-Entwickler sind schuld!

Malerkrepp* – JavaScriptGoMain-Taunus-ZentrumApple StoreAlternateApple Store AppiPhone XsiFixItFlachbettscannerRaspberry PiOCRDokumentenscannerNASDoomAblageNotre DameBrand am 15./16. April 2019Weganlegung der University of OregonLouvreInstagram-Datenfreiheit (neuer und größer!)Erpressung von CitycompDockerDocker HubDocker Hub gehacktMongoDB.

Bei mit * gekennzeichneten handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr über die von uns angegebenen Links Produkte bestellt. Für euch werden die Produkte nicht teurer und ihr unterstützt uns damit.
Dafür möchten wir uns im Voraus bedanken.

Danke Daniel für den Tipp mit der Umzugsfarbe.

RE067 KI am A


Notre-Dame de Paris brannte am Abend vor unserer Aufnahme. Wir hätten das ganze kunsthistorisch gern eingeordnet, hatten aber wegen Jens’ Akku keine Zeit für lange Worte.

Stattdessen rasen wir durch die Themen, weil Jens’ auf dem Parkplatz seiner Firma aufnimmt und naja… Akku eben. Jens ist umgezogen und wie das mit Internetanbietern eben so ist… Jens erzählt, wie er die letzten Tage verbracht hat (u.a. Grillen bei Schneefall) und liefert Tipps für Umziehende, während ich gespannt lausche und mich an meinen letzten Umzug erinnere. Ich erzähle von meiner neuen Windschutzscheibe (ja.) und den damit verbundenen positiven (!) Erfahrungen. Ihr lernt, was man zum mobilen Podcasten benötigt und welche Datenfreiheiten uns dieses Mal beschäftigt haben – und welche uns vielleicht in Zukunft beschäftigt. Ich erwähnte noch kurz den hervorragenden Kundenservice der FIrma Supernova (Fahrradleuchten!) und Jens schließlich den Einsatz der Feuerwehrleute in Paris. Schließlich hat Jens noch eine Softwarempfehlung für euch: Wenn ihr Videos schauen wollt ohne Internet.

Wenn ihr einmal also eine Zweistundensendung in Form einer Fünfundvierzigminutensendung hören wollt: Dies ist eure Gelegenheit!
(Ideal für eine hochinteressante Unterrichtstunde.)

Notre-Dame de ParisBrand am 15. April 2019KarfreitagNachsendeantrag bei der Deutschen PostWertstoffhofChiemseeStarkstromanschlussGrillenTaubenspikesMarie KondōA-SäuleTÜVFocusrite Scarlett 2i2* – Telekom1&1MongoDBAmazon Web Services AWSflatexPostident –  Supernova Airstream 2* – youtube-dlKünstlich IntelligenzGoogles KI (fehl)klassifiziert Videomaterial vom Notre-Dame-BrandUpload-Filter.

Bei mit * gekennzeichneten handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn ihr über die von uns angegebenen Links Produkte bestellt. Für euch werden die Produkte nicht teurer und ihr unterstützt uns damit.
Dafür möchten wir uns im Voraus bedanken.